Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Geschlossene Mannschaftsleistung macht Sensation perfekt -

B-Jugend erreicht die Endrunde der Stadtmeisterschaften

 

Am Ostersamstag um 20.30 Uhr war es sicher, die B-Juniorenhatten durch ihren 2:1 Sieg über die DJK SF Nette als Außenseiter den Einzug in die Endrunde der Stadtmeisterschaften geschafft. Doch der Reihe nach: 

In der Gruppenphase traf man zunächst auf den FavoritenTuS Eving-Lindenhorst gegen den man sich klar mit 6:0 geschlagen geben musste, doch dies sollte die einzige Niederlage der Vorrunde bleiben. Die Jungs steigerten ihre Form und im 2. Spiel gab es einen 2:0 Erfolg gegen den Hörder SC II, wobei Niklas Dobat die Abwehr des Gegners gehörig unter Druck setzte und Jannik Polte beide Tore erzielen konnte. Im nächsten Spiel ging es gegen Selimiyespor Eving um den Einzug in die Zwischenrunde. Man führte schon 4:0, als der sonst fehlerfrei agierende Torwart Max Burbaum außerhalb des Strafraums den Ball in die Hand nahm und damit eine Zeitstrafe kassierteFür ihn musste spontan Lukas Harenkamp,der vorher zusammen mit Jonas Gesell eine Bank in der Defensive bildete, als Ersatzkeeper herhalten. Am Ende gewann man 5:2. Das letzte Spiel der Vorrundegegen Husen-Kurl II war nicht mehr ausschlaggebend, dennoch nahmen die Jungendas Spiel ernst und gewannen deutlich 5:0, dabei taten sich besonders das Sturmduo Nico Muckelmann und Fabian Nezirisowie Luke Thiel in der Defensive hervor. Zudem gelang Stefan Gruhle durch einen Heber ein schönes Tor gegen einen frustrierten Gegner. 

In der Zwischenrunde musste man gegen Mengede 08/20 antreten. Durch einen 5:0 Sieg qualifizierte sich Mengede direkt für die Endrunde, die Brechtener mussten um ihr Weiterkommen zittern und danächste Spiel gegen DJK SF Nette gewinnen. Nach 3 Minuten ging man 1:0 in Führung. Von diesem Moment an wurden die Spieler aus Nette aggressiver, aber trotz kurzzeitiger Unterzahl konnte Brechten das 1:0 bis zur 7. Minute verteidigen,doch dann glichNette aus. Kurz vor Ende lief das Spiel komplett aus dem Ruder, zunächst sah ein Spieler aus Nette die rote Karte, der daraus resultierende Elfmeter wurde eiskalt zum 2:1 verwandelt. Nach einem schönen Konter wurde ein Brechtener Spieler gegen die Bande geschubst, die Auswechselspieler von Nette beleidigten den Schiedsrichter, der zeigte abermals rot,das Spiel wurde abgebrochen und für Brechten gewertet. Damit war klar, Brechten stand in der Endrunde, die am kommenden Wochenende (2.4.16) ausgetragen wirdDie Mannschaft von Brechten jubelte und bedankte sich bei ihren Fans. 

Der Erfolg ist sicher auch auf die beiden Trainer Bernd Cohaus und Stefano Dittrich zurückzuführen, die ihre Mannschaft hervorragend auf das Turnier vorbereitet und eingestellt haben.

 

von Martina Seelinger.

Comments are now closed for this entry