Das Auswärtsspiel der besonderen Art

Die A- Jugend des TV Brechten trat am vergangenen Mittwoch zu einem Auswärtsspiel der besonderen Art an. In der JVA Wuppertal Ronsdorf trafen die Brechtener Jungs auf eine Auswahl von Gefangenen, die sich in der Haft gut führen oder weiterbilden und sich auf eine Resozialisierung vorbereiten können. Begleitet wurden die Jungs von ihrem Jugendleiter Marc Neubauer, dem sportlichen Leiter Christian Eckle, Fred Poguntke als Betreuer und Florian Zeitler als soziale Kontaktperson.

Nach den Formalitäten und einer freundlichen Begrüßung des sportlichen Leiters der JVA wurden die Brechtener zu den Kabinen quer durch die JVA begleitet und bekamen einen ersten Eindruck vom Leben hinter Gittern. Sichtlich beeindruckt zeigten sich die Brechtener Jungs auch beim Spiel, mit 12:2 musste sich die A- Jugend nach 90 Minuten geschlagen geben. „Das Ergebnis ist absolut zweitranging. Hier ging es um den Sport, den pädagogischen Effekt und darum den Jungs hinter Gittern mal eine gelungene Abwechslung zu bieten“, so der Jugendleiter Marc Neubauer zufrieden nach dem Spiel.K1600 JVA1